Ist eine makroprudenzielle Regulierung des deutschen Hypothekenmarktes geboten?

Author
Lerbs, Oliver · Voigtländer, Michael
Published 2017
  See all Details

Abstract

Die Bundesregierung hat neue Instrumente der makroprudenziellen Regulierung für den deutschen Hypothekenmarkt geschaffen. Dieser Aufsatz untersucht die Notwendigkeit der Anwendung dieser Instrumente vor dem Hintergrund bestehender Finanzierungsgewohnheiten und Regulierungen. Angesichts der im internationalen Vergleich bereits als konservativ anzusehenden Ausgestaltung der Wohnimmobilienfinanzierung erscheint ein Einsatz makroprudenzieller Instrumente auf absehbare Zeit nicht erforderlich. Grundsätzlich sollten Entscheidungen hierüber regelgebunden auf Grundlage belastbarer Einzelkreditdaten erfolgen. Dafür bedarf es insgesamt eines besseren Monitorings des Immobilienfinanzierungsmarktes.

Reviews

Write Review

Saving... Saving... Cancel Save Cancel

Details

Title
Ist eine makroprudenzielle Regulierung des deutschen Hypothekenmarktes geboten?
Author
Lerbs, Oliver · Voigtländer, Michael
Year
2017
Published
2017
Type
Research Paper
Keywords
Makroprudenzielle Regulierung · Hypothekenfinanzierung · Hauspreise · Verschuldung · Finanzstabilität · Financial Markets And The Macroeconomy · Central Banks And Their Policies · Banks · Other Depository Institutions · Micro Finance Institutions · Mortgages · Government Policy And Regulation · Housing Demand
This is Version 1 of this record. We added this version on August 6, 2017. This version is based on an original data import from RePEc.